Banner

Der Sonne etwas näher rücken

Bildquelle: Solvis

Nichts ist der Sonne näher als das Dach.
Und keine Energiequelle ist unerschöpflicher als die Sonne. Darum sind Sonnenkollektoren auf Ihrem Dach die Zukunft für eine moderne Energiegewinnung.

Die ökonomische Nutzung in Privathaushalten beginnt mit der Erwärmung von Nutzwasser. Das Solarsystem arbeitet automatisch. Längere Abwesenheit von zu Hause schadet nicht. Solaranlagen werden außerdem in der Anschaffung vom Land gefördert.

So funktioniert Solarthermie:
Durch Solarkollektoren wird die Strahlung der Sonne in Wärmeenergie umgewandelt. Solarwärme wird zur Erwärmung von Dusch- und Waschwasser verwendet oder zur Raumheizung.

So funktioniert der Kollektor:
Die bekannteste Form einer Solaranlage ist der Flachkollektor. Er besteht aus einem beschichteten Absorber, der die einfallenden Sonnenstrahlen absorbiert und in Wärme umwandelt.

Zwischen Kollektor und Warmwasserspeicher zirkuliert ein Gemisch aus ökologischem Frostschutzmittel und Wasser. Sobald die Temperatur am Kollektor die Temperatur im Speicher um einige Grad übersteigt, schaltet die Regelung die Solarkreis-Umwälzpumpe ein und die Wärmeträgerflüssigkeit transportiert die im Kollektor aufgenommene Wärme in den Warmwasserspeicher.

Bis zu 60% Ihres Energieverbrauchs können Sie mit Hilfe von Solarenergie abdecken.

Einsatzbereiche:
Von Mai bis September bekommen die Kollektoren die meiste Sonne. Die von Ihnen benötigte Energie kann in dieser Zeit ohne Probleme abgezogen werden. Im Winter reichen oft die Kollektoren nicht mehr aus. So wird in dieser Zeit nur das Brauchwasser erwärmt und die Heizung konventionell betrieben.

Die Kollektoren sollten auf dem Dach nach Südost bis Südwest ausgerichtet sein. Pro Person sind ca. 1 bis 1,5 m² vorgesehen. Wenn die Kollektorenfläche vergrößert wird, können sie auch an der West- oder Ostseite angebracht werden.

Kollektoren können aber wahlweise auch auf Flachdächern oder an der Wand montiert werden.

Man kann mit Sonnenenergie grundsätzlich auch heizen. Von Mai bis September wird die Solaranlage mit den Anlagen zur Wassererwärmung und der Heizung zusammengeschlossen. Im Winter wird die Anlage die Heizung unterstützen. Heizungsanlagen aus Sonnenenergie benötigen eine größere Fläche von Kollektoren.

Der Umweltschutznutzen von Solaranlagen ist immens. Die Energie, die zur Herstellung von Solaranlagen verbraucht wird, ist nach kurzer Nutzungsdauer der Anlage auf dem Dach egalisiert. Das schützt die Umwelt und den Geldbeutel.